Die Sonne war Zeuge

Oktober 2006 - Januar 2007

Zum Gedenken an die Reichsprogromnacht findet am 9. November an der Marktkirche in Dorfen ein ökomenisches Friedensgebet statt. Anschließend zeigt „Dorfen ist Bunt“ im katholischen Pfarramt den Film „Die Sonne war Zeuge“ mit anschließender, kritischer Diskussion.

Die Wintermonate geben den Mitgliedern des Aktionsbündnisses Gelegenheit sich intensiver über die eigenen Ziele und die zukünftige Ausrichtung klarzuwerden. Es wurde vor allem deutlich, daß nur auf angemeldete Kundgebungen zu reagieren und entsprechende Gegenaktionen zu entwickeln nicht ausreichend ist, um dem Problem Entschiedendes entgegensetzen zu können. Wichtig ist es vor allem, sowohl ein lokale als auch überregionale Vernetzung möglichst vieler Gruppen anzustreben. In diesem Zusammenhang wurden Projekte wie „Schule gegen Rassismus“, „Städtekoalition gegen Rassismus“ sowie die Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen diskutiert. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der internen Weiterbildung, um Hilfestellung in der Auseinandersetzung mit rechtsextremistischen Gedankengut geben zu können.